Wanderungen: Kennen Lernen die Pagueras Routen

Mit | 22 September, 2017 | 0 kommentare

Wussten Sie, dass im Paguera gibt es mehr als 10 Wanderungen Routen?

Wir werden Sie jede Woche eine andere Route vorschlagen ,  Sie mitmachen?

Routen 1

senderismo pagueraCR1 PAGUERA – CAP ANDRITXOL

Beginn Peguera, Avenida del Bulevar, Tourismusbüro

Ende Turm von Cap Andritxol

Länge 9.690 m. hin und zurück

Höhe: 14 / 134 m

Dauer 2 stunden 30 min

Schwierigkeitsgrad niedrig/mittel

Vorhandene Besonderheiten Turm von Cap Andritxol, Weg des Cap Andritxol, Trockendock des Caló des Monjo, Kalkofen von Cap Andritxol

Beschreibung der Wanderstrecke Dieser Weg führt uns vom Ort Peguera bis hin zum Verteidigungsturm von Cap Andritxol. Der erste Abschnitt des Wanderwegs verläuft entlang der Calle de Cala Fornells bis hin zu den gleichnamigen Buchten. Von dort aus führt der Weg entlang eines Waldwegs durch Kiefer- und Ölbaumwälder zum Caló des Monjo, einer kleinen, ruhigen Bucht, berühmt als Drehort des Thrillers Das Böse unter der Sonne, bei dem Guy Hamilton Regie führte. Die Wanderstrecke führt weiter bis zum Turm von Cap Andritxol, einem Bau, der während der Neuzeit zur Kontrolle der Küste diente, als Mallorca Opfer ständiger Piratenangriffe war. Vom Turm aus können wir die Aussicht auf die Küste von Calvià und Camp de Mar geniessen.

Routen 2

senderismo pagueraCR2-PAGUERA- ES CAPDELLÀ

Beginn Peguera, Calle de Capdellà

Ende Es Capdellà, Calle de las Playas

Länge 11.760 m

Höhe 9 / 140 m

Dauer 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad niedrig

Vorhandene Besonderheiten Moli d’en Banya, Possessió de Son Vic Vell, Possessió de Son Vich Nou, Torre d’en Boira, Kornkammer des Zehnten von Peguera.

Beschreibung der Wanderstrecke Sehr angenehmer Wanderweg mit wenig Gefälle, der entlang der Landstrasse verläuft, die Peguera mit dem Dorf Es Capdellà verbindet. Während der Wanderung kommen wir in den Genuss einer grossen Zahl von Landschaften, Z.B. Kiefernwälder, Anbaufelder oder den Sturzbach Torrente des Gorg. Als Besonderheit tritt das Landgut (Possessió) son Vich Vell mit einem Verteidigungsturm aus dem Jahre 1547 hervor, eine Kornkammer des Zehnten, die im Mittelalter zur Eintreibung und Einlagerung des Zehnten diente sowie die Torre d’en Boira, ein ehemaliger Wohnturm aus dem 14. Jh. der dazu diente, die Einwohner der Insel vor möglichen Piratenplündereien zu schützen. Die Wanderstrecke endet im Dorf Es Capdellà, dessen Ursprung in Beziehung mit den Häuschen der Tagelöhner steht, die in den benachbarten Possessions von Galatzó, Son Hortolà und Son Vic Vell arbeiteten.

Routen 3

senderismo paguera

CR3 ES CAPDELLÀ – SA VALL VERDA

Beginn Es Capdellà, Delegación del Ayuntamiento de Calvià, Calle de las Playas.

Ende Es Capdellà, Calle del Coll de n’Esteve

Länge 5.840 m

Höhe 29 / 164 m

Dauer 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad niedrig

Vorhandene Besonderheiten Die Landgüter Possessió de Son Vic Vell und Possessió de Son Cabot, Ölmühle von Son Cabot.

Beschreibung Diese leicht zu bewältigende Rundstrecke, die entlang abwechslungsreicher Lebensräume wie z.B. Aleppo-Kiefer-Wäldern, Anbaufeldern, Steineichenhainen oder den Sturzbächen Torrent de sa Cova und Torrent de Es Gorg führt, bietet zudem Aussicht auf das Tal von Calvià und auf die Berge Puig de Galatzó und Mola de s’Esclop. Vom Weg aus kann man zwei typisch mallorquinische Landgüter (Possessions) beobachten: Son Vic Vell, das aus dem 15. Jh. stammt und Son Cabot, das auf das Jahr 1598 zurückzuführen ist.

Routen 4

senderismo paguera

CR4 CALVIÀ VILA – ES CAPDELLÀ

Beginn An der Kreuzung Avenida de Palma / Avenida de es Capdellà, sa Societat, CalviàEnde: Calle Mayor, Delegación del Ayuntamiento de Calvià , c/. Mayor, es Capdellà

Länge 7.420 m (hin und zurück)

Höhe 92 / 126 m

Dauer 2 Stunde

Schwierigkeitsgrad niedrig

Beschreibung Fußgängerweg, der die zwei historischen Siedlungsgebiete der Gemeinde, Calvià und Es Capdellà, verbindet. Die Wanderstrecke ist sehr gut ausgebaut und ist sowohl für Fußwanderungen als auch für Ausflüge mit dem Fahrrad ideal geeignet. Der Weg verläuft entlang der Avenida de Calvià, mit herrlichem Blick auf Johannisbrot- und Mandelbaumfelder, auf die Berge Puig de Galatzó und Mola de s’Esclop, auf den Sturzbach Torrente de Galatzó und auf die Landgüter (Possessions) Mofarés und Son Alfonso. Das erste dieser Landgüter stammt aus dem 14. Jh., wobei das zweite vom Galatzó-Grundstück im 16. Jh. abgetrennt wurde. Nicht zu versäumen sind die Beispiele ziviler und religiöser Architektur, die in den zwei Siedlungsgebieten anzutreffen sind, von denen Cal Metge Vell auf der Calle de la Capelleta, das Haus Casa des Pontet auf der Calle Pontet und die Kirche Iglesia de San Joan Baptista in Calvià besonders zu erwähnen sind

Wenn Sie mit uns diese Erlebnisse genießen wollen, reservieren Sie ein Zimmer, in einem unserer Hotels in Mallorca

 

 

 

Kategorien: Sport, Mallorca