VALENTIN LIFE!
MACHEN SIE IHRE RESERVIERUNG
Zimmer
Erwachsene
Kinder
Alter der Kinder
Schlafzimmer 1
Alter
Zimmer hinzufügen
Bestätigen Sie
Startseite
>
Valentin Life
>
5 Highlights auf Menorca, die Sie in Ihrem Urlaub mit Ihrem Partner nicht versäumen sollten
Zurück
#BALEAREN
#MENORCA
#URLAUB
5 Highlights auf Menorca, die Sie in Ihrem Urlaub mit Ihrem Partner nicht versäumen sollten

Menorca bietet nicht nur kilometermäßig mehr Strand als Mallorca und Ibiza zusammen, sondern glänzt auch mit einer bewegten Geschichte, einer abwechslungsreichen Küche und einer einzigartigen Landschaft. Wir stellen Ihnen hier 5 Highlights vor, die Sie bei einem Besuch der Insel keinesfalls auslassen sollten. 

2/2

Menorca bietet nicht nur kilometermäßig mehr Strand - mehr als 180 km - als Mallorca und Ibiza zusammen, sondern glänzt auch mit einer bewegten Geschichte, einer abwechslungsreichen Küche - Wussten Sie, dass die Mayonnaise ihren Ursprung in Mahón hat? - und einer einzigartigen Landschaft. Wir stellen Ihnen hier 5 Highlights vor, die Sie bei einem Besuch der Insel keinesfalls auslassen sollten:


1. Binibeca Vell


Das vielleicht schönste Dorf der Balearen Diese kleine menorquinische Gemeinde ist sicherlich einer der „Instagram-tauglichsten“ Orte auf Menorca. Es ist das Abbild eines typisch mediterranen Fischerdorfes. Man könnte denken, dass es seit ewigen Zeiten besteht; jedoch wurde es erst in den 1960er Jahren als Stadtentwicklungsprojekt von örtlichen Geschäftsleuten errichtet. 


Im Laufe der Jahre wurden daraus mehr als 160 Häuser, die alle den gleichen besonderen Stil aufweisen: weiße Wände und Dächer (obwohl kein Haus dem anderen gleicht, da jedes einzigartig ist), die verwinkelte und enge Anordnung der Straßen und die privilegierte Lage am Meer.


Die Bewohner fanden dort ihr eigenes Paradies. Die Gründer jedoch verfolgten den Gedanken, ein idyllisches Fischerdorf zu schaffen, wie es auf einer griechischen oder italienischen Insel zu finden ist, das die Phantasie von Schriftstellern, Malern und anderen Künstlern anregen sollte. Wir denken, es ist ihnen absolut gelungen.


Sie können nicht nur durch die engen und steil ansteigenden Gassen schlendern, sondern auch ein Bad im Meer nehmen oder die Köstlichkeiten der hervorragenden lokalen Küche probieren.


Zwei Vorschläge: Wenn Sie Sonnenuntergänge lieben, empfehlen wir Ihnen, Binibeca nicht den Rücken zu kehren, ohne vorher im Bambú Menorca vorbeizuschauen und sich an der tollen Atmosphäre und den besten Cocktails zu erfreuen.


Und für ein paar Tapas gibt es keinen besseren Ort als Salitre. Das Restaurant befindet sich in einer privilegierten Lage, die Speisekarte ist einfach, aber die Gerichte werden mit hochwertigen Zutaten zubereitet, und der Service ist sehr zuvorkommend und kompetent.


2. Cala Turqueta


Obwohl diese kleine Bucht in der Nähe der berühmten Cala Galdana liegt, bietet sie eine viel persönlichere, ursprünglichere und naturbelassenere Atmosphäre.


Diese Bucht liegt versteckt hinter Pinien und ist vom Parkplatz aus in etwa 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. Obwohl es sich um eine naturbelassene Bucht handelt, gibt es dort Toiletten und während der Saison auch einen Rettungsschwimmer sowie eine kleine Strandbar.


Das Wasser ist türkisfarben, so blau, wie man es nur im Mittelmeer finden kann, und der Sand ist weiß und fein. Es handelt sich um eine Bucht, die auch Bereiche mit natürlichem Schatten aufweist, dank der Kiefern und Felsen, die die Bucht umgeben. Zudem gibt es auch eine kleine Höhle, die zum Schnorcheln einlädt.


Ein Tipp: Kommen Sie so früh wie möglich, wenn Sie einen guten Platz ergattern möchten.


3. Ciudadela


Die mit rund 30.000 Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt der Insel ist ein Ausflug durch die Geschichte des Mittelmeers. Besiedelt seit der Bronzezeit, später von Phöniziern, Griechen, Römern, Muslimen, Aragoniern und sogar Engländern und Franzosen. Mit ihrem herrschaftlichen Flair und ihren engen Gassen lädt sie zum Bummeln und Entdecken ein.


Spazieren Sie vom Hafen zur Burg von San Nicolás und kehren Sie auf der Plaza del Borne oder in Ses Voltes auf ein Bier ein. Wenn Sie Zeit haben, können Sie auch einen Spaziergang in Richtung Norden unternehmen und den Leuchtturm von Punta Nati besichtigen, der einen spektakulären Blick auf die Küste der Insel und das Mittelmeer bietet.


Unbedingt sehenswert ist die gotische Kathedrale, die zwischen 1300 und 1362 an der Stelle einer alten Moschee erbaut und in den folgenden Jahrhunderten immer wieder umgebaut wurde - ein wahres Spiegelbild der Vergangenheit der Insel.


Ein Tipp: Versäumen Sie es nicht, in einem der Restaurants im Hafen einen Hummereintopf zu probieren, das typische menorquinische Gericht schlechthin. 


4. Melden Sie sich zum Kajakfahren an


Sie müssen weder ein erfahrener Seemann noch ein olympischer Kanute sein, um eine (geführte) Kajaktour auf Menorca zu unternehmen.


Unsere Lieblingstour, die Höhlentour, beginnt in Cala en Porter, im Süden der Insel, und dauert etwa 3,5 Stunden. Auf dieser Tour sehen Sie einige der spektakulärsten Höhlen der Insel, wie die Cova de la Llum, die Cova Sant Josep oder Racó d'en Pudent. Außerdem machen Sie einen Schnorchel-Stopp in Cales Coves und besuchen die größte Nekropole Menorcas mit ihren zahlreichen Hypogäen.


Überlegen Sie nicht lange, die Tour wird Sie begeistern.


5. Genießen Sie den Sonnenuntergang (und eine Pomada) in Cova d'en Xoroi


Bevor Sie auf falsche Gedanken kommen, sollten Sie wissen, dass eine Pomada der menorquinische Cocktail schlechthin ist (zubereitet mit Zitrone und dem lokalen Gin „Xoriger“ aus Mahón), der in Ciudadela und Ferreries auch als „Gin amn llimonada“ bekannt ist. Er ist köstlich und sehr erfrischend.


Und der beste Ort, um ihn zu probieren, ist die Bar in der Cova d'en Xoroi, und die beste Zeit ist während dem Sonnenuntergang, wenn man von diesem magischen Ort, der sich in einer Höhle inmitten einer Klippe befindet, eine unglaublich schöne Aussicht auf das Mittelmeer genießen kann.


Für den Auf- und Abstieg muss man einige Stufen bewältigen, es ist also nicht der zugänglichste Ort der Welt, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Bestimmt werden Sie uns für den Tipp dankbar sein.

Fertig
Zurück